· 

Wasser Shooting mit Savannah

 

Zu meinem Geburtstag hat mich meine Freundin Savannah aus München überrascht, indem sie abends einfach vor meiner Tür stand. Ich weiss gar nicht, wann überhaupt jemand das letzte mal einfach so an meiner Tür geklingelt hat - und dann auch noch jemand vom anderen Ende Deutschlands! Da habe ich mich vielleicht gefreut, kann ich euch sagen! Savannah habe ich 2017 bei einem Shooting im Januar kennen und lieben gelernt und seitdem verbindet uns selbst auf die Berlin-München Distanz eine sehr gute Freundschaft.

 

Wasser Shooting, Nikon, Fotografin, Freundschaft, Fernfreundschaft, Berlin München, Shooting im Wasser

 

Da es einen Tag später unglaublich heiß war und wir schon seit Ewigkeiten Savannah's selbstgemachten Body in Szene setzen wollten, haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, direkt mal an den See bei mir um die Ecke zu fahren und im kühlen Nass zu shooten! Das Wasser war zwar noch etwas kühl, aber angesichts der sehr warmen Luft total angenehm und vor allem im flachen Wasser super erfrischend! Den Body hat Savannah mit Kunstblumen verziert und eine wunderschöne, lange Schleppe hinten angenäht. Dadurch bekommt der Body nochmal so ein richtiges Highlight und fliesst beim Laufen auch wunderbar elegant. Und ein absoluter Pluspunkt: man kann den Händen etwas zu tun geben, was dem Bild mehr Dynamik und der Trägerin mehr Sicherheit gibt.  


Immer schön aufpassen: Bei Shootings im Wasser sollte man immer berücksichtigen, dass sich das Wasser nicht so schnell aufheizt wie die Luft und es deshalb auch bei höheren Temperaturen noch sehr kühl sein kann, vor allem da man sich bei einem Shooting nicht viel bewegt und der Körper dadurch schnell auskühlen kann. Wenn ihr merkt, dass es noch zu kalt ist, verzichtet lieber darauf, anstatt euch zu unterkühlen! Langsam sind die Temperaturen jedoch so warm, dass man fast bedenkenlos mindestens ins flache Wasser kann. Ich gehe nach Möglichkeit immer selber so tief mit ins Wasser wie möglich, dann hat man auch als Fotografin ein besseres Gefühl dafür, ab wann es unangenehm wird!

 

 

Dieser wunderbare, offene See ist einfach perfekt für verträumte Shootings im Wasser und man findet immer eine ruhige Stelle - obwohl er mitten in Spandau liegt! Manchmal muss man einfach mit offenen Augen durch seine Stadt laufen, dann ist man ganz überrascht, was für wunderbare Ecken man dort finden wird! Generell fotografiere ich super gerne in Berlin Spandau, weil man dort für jeden Geschmack eine absolut umwerfende Location finden kann. Ganz gleich, ob romantisches Feld im Gegenlicht, eine rustikale Burg mit Wassergraben, menschenleere Lichtungen im Morgennebel oder eben ein ruhiges Gewässer für verträumten Blüten Boudoir. Wenn man ein bisschen achtsam ist, findet man hier wirklich für jedes Bedürfnis genau das, wonach man sucht! 

 

 

Bei Shootings mit einem tollen Beauty Make Up macht man am besten ganz zum Schluss erst Bilder im Liegen. Dann ist es auch nicht so dramatisch, wenn vielleicht doch etwas ein wenig verläuft und wenn man sich dann komplett ins Wasser wagen möchte, hat man auch vor Ort nicht mehr so lange, bis man sich wieder trocknen kann! Außerdem ist die Kleidung dann natürlich auch nass und fällt je nach Stoff oft im Stehen nicht mehr so toll - Stoffe schmeissen für dynamische Bilder in Bewegung ist dann zum Beispiel fast unmöglich. Deshalb mache ich persönlich immer erst im Stehen und dann im Liegen - und erst im flachen und dann im tiefen Wasser!

 

 

Ich hoffe, euch hat dieser kleine Einblick in unser Shooting im Wasser gefallen <3

 

Savannahs Facebook Seite findest du hier und ihren Instagram Account hier!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0