· 

Ich bin zu schüchtern für ein Shooting...

 

Das erste mal vor einer Kamera zu stehen kann einem schon ein wenig Angst machen - fast schon wie Lampenfieber. Man denkt sich die ganze Zeit "Wohin soll ich gucken?" - "Wohin mit meinen Armen? Meinen Händen?" - "Worüber sollen wir uns die ganze Zeit unterhalten?" und und und!

 

Dabei ist ein Shooting überhaupt nichts, vor dem man sich vorher groß Gedanken machen muss! Und selbst für Schüchterne ist ein Shooting etwas, dass dich von genau davon befreien sollte - von der Angst dich "komisch" zu fühlen. Und genau diese Angst möchte ich dir mit diesem Beitrag schon mal ein wenig vor deinem Termin nehmen!

 

 

Was kann man aber überhaupt dagegen tun, wenn man schon im Vornherein Angst hat, sich vor eine Kamera zu stellen? Klar, manche würden jetzt sagen "Dann lass es doch einfach", aber Bilder sind das, was wir uns anschauen, wenn wir alt sind. Das, was uns die lebendigsten Augenblicke unseres Lebens und jede seiner Phasen zu jedem beliebigen Zeitpunkt noch einmal ganz besonders bunt und intensiv in Erinnerung rufen können. Der Wert eines Bildes wird einem oft erst dann bewusst, wenn der Moment in dem es entstanden ist vorbei ist - und genau deshalb finde ich persönlich gehören Bilder zu den wertvollsten Dingen, die man sich und seinen Liebsten schenken kann.

 

Wie genau soll ich mich aber dazu überwinden, mich ganz bewusst fotografieren zu lassen...?

 

 

Das Allerwichtigste, was oft viel zu sehr unterschätzt wird ist: Vertrauen! Und das in den Fotografen deiner Wahl. Du wirst von einem Shooting nicht glücklich und absolut überzeugt von dir selbst nach Hause fahren, wenn du mit deinem Gegenüber nicht wirklich warm geworden bist. Schau dir nicht nur seine oder ihre Homepage an, sondern verfolge die Social Media Kanäle und überlege, ob die Person hinter der Kamera auch zu dir und deinen Werten passt. 

 

Geh außerdem ein bisschen in dich und überlege dir, was du dir von deinen Bildern wünschst. Möchtest du ganz authentische Erinnerungen von dir und deiner besten Freundin im glühenden Sonnen Untergang wie an einem rauschenden Festival Abend? Hast du vielleicht abgenommen und möchtest dich so richtig elegant in Szene setzen lassen? Möchtest du dich selbst mal komplett in einer anderen Rolle sehen und dich vollkommen neu erfinden? Je nachdem, was du dir von deinem Shooting wünschst, kannst du dir bereits im Vorfeld genau überlegen, welches Shooting Paket und welche Art der Fotografie dich ansprechen könnte. 

 

Ist das richtige Shooting gefunden, heisst es: nur Mut!

 

 

Ich möchte ganz ehrlich zu dir sein: du wirst dich selbst ein bisschen ins kalte Wasser schubsen müssen. Aber lasse dich nicht dazu überreden, dich fotografieren zu lassen, wenn du innerlich noch nicht bereit dazu bist! Lasse dich fotografieren, weil du dir selbst eine Erinnerung an jetzt und an dein Leben schenken möchtest und erst dann, wenn du es auch wirklich möchtest. Sobald du all das für dich ins Reine gebracht hast und du dein Wunsch Shooting gefunden hast, kannst du deinem Fotografen ruhig deine Sorgen mitteilen - wir Schüchternen sind da ja immer etwas gehemmter über so sensible Dinge zu sprechen, aber nur wenn du zu 100% das Gefühl hast, dein Gegenüber versteht, wie es dir gerade geht, dass du gerade vielleicht ein bisschen unsicher bist, wirst du genau das Gefühl haben, welches du bei einem Shooting haben solltest:


Dass es nur und ausschließlich um dich und deine Selbstwertschätzung in diesem Moment geht! 

 

Der Fotograf deiner Wahl sollte bei jedem Bild höchsten Wert darauf legen, dich so in Szene zu setzen, dass es vorteilhaft und schmeichelnd entsprechend deines Körperbaus ist. Es gibt Posen, die sehen mit einer 46 weit glamouröser aus als mit einer 34 und umgekehrt. Mach dir darüber aber keine Gedanken - ein professioneller Fotograf wird dich zu jedem Zeitpunkt bei deinem Posing unterstützen, sodass du auch als absolute Anfängerin wundervoll positioniert sein wirst. Das Wichtigste darfst du aber bei deinem Shooting natürlich nicht vergessen: Spaß!

 

Zerdenke dein Shooting nicht - ich weiss, das können wir stillen Mäuse immer ganz besonders gut, aber Shootings machen Spaß, sind Balsam für die Seele und deine Ergebnisse werden dir bis an dein Lebensende wie ein kleines Geschenk sein. Und das sollte man einfach geniessen!

 

Also trau dich und sei dir selbst die größte Motivation, Erinnerungen für die Ewigkeit sammeln zu wollen!

 

Deine Carina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0